Party
  Talkshow
  VIP Party
  Party Spiele
  Feierkönige
  Die Anmache
  Drogen
  Dildo gefunden
  Sprüche
  Bilder
  Matratzen Party
  Einweihungs-Partys
  Parkschein-Terminal
Impressum
  Party im Eigenheim
Plissee
Eiweiss
Fitness24 h

Die Party-Könige auf Wandertour im Zillertal

Alles begann, als wir Feier Könige im gemeinsamen Party-Urlaub im Zillertal waren. Dort wollten wir mal etwas ganz normales unternehmen. Also entschlossen wir uns für eine Bergwanderung. Wir gingen am nächsten Tag schon recht Früh, gegen elf Uhr, los. Auf dem halben weg unserer Bergtour wollten wir eine Rast machen und mussten entsetzt Feststellen, dass zwar jeder reichlich Bier und Schnaps dabei hat, aber kein einziger etwas zu Essen.

Kurzerhand hat dann der Party-König entschlossen, dass wir zu einer Berghütte gehen und dort Rast machen. Tja, zehn Minuten später hatten wir uns schon verlaufen gehabt… Wie immer hatten die Party-Könige aber glück gehabt und trafen einen Einheimischen. Sein Name war Wurzelwichtel. Und jetzt ratet mal wie seine Nase aussah ;)

Er hatte sich bereit erklärt, dass er uns zu einer Berghütte führen wird. Wir haben dieses Angebot natürlich dankend angenommen und ihm erstmal einen Ausgegeben. Hätten wir gewusst, dass der Typ die ganze Zeit nur von irgendwelchen langweiligen Radtouren erzählt, wären wir wahrscheinlich alleine weiter gegangen. Aber was soll’s, so hatten wir wenigstens einen guten Grund zum Trinken gehabt.

Nach etwa 2 Stunden Aufstieg, Geschichten und etwa 5 Bier haben wir eine Berghütte erreicht. Wir sind nun alle in die Hütte gerannt und wollten uns Aufwärmen. Außer der Party-König selbst, der musste erstmal eine Rauchen… Doch auch im schönen Zillertal gilt das neue Rauchverbot und schon durften wir die Hütte wieder verlassen. Der Party-König schnipste vor Wut seine Zigarette an ein Plissee und brannte dadurch ein Loch hinein.

Zum Glück war der Wirt aber auch Raucher und hatte ein wenig Verständnis für unsere Situation. Wir dürften uns draußen unter den Markisen auf einige Festzeltgarnituren setzten und wurden weiterhin bewirtet. Das war das erste Mal in einem Urlaub, dass die Feier-Könige kein Lokalverbot bekommen haben ;)  Das musste natürlich entsprechend gefeiert werden. Nach dem wir dann alle gegen 16 Uhr ordentlich dicht waren, haben wir mit dem Abstieg begonnen. Leider wissen wir bis heute nicht, was aus dem Typ mit den Radtouren geworden ist. An der Hütte war er noch bei uns, beim Abstieg dann nicht mehr. Falls Sie das hier lesen sollten, beziehungsweise falls das Zillertal mal Internet bekommen sollte ;), nochmals vielen dank für Ihre Hilfe. Nächstes Jahr wollen wir wieder ins Zillertal, vielleicht können wir ja dann mal ordentlich mit Ihnen einen Trinken gehen.